Schul- und Forschungs­zentrum in Rot­holz

Nach­haltig­keit für das Schul- und Forschungs­zentrum

Ort:

Strass im Zillertal (AT)

Bauherr:

BVW Landwirtschaftliche Bundesversuchswirtschaften GmbH

Architektur:

ARGE BME + Adamer°Ramsauer, Wien + Kufstein (AT)

Tragwerksplanung:

Lackner & Egger ZT, Villach (AT)

Totalunternehmer:

ARGE Porr/ Rieder Rotholz

Größe Holzbau:

2.900 m² Fassaden, 1.400 m³ Brettschichtholz Struktur, 2.500 m² CLT Wände, 6.500 m² Dach-/ Deckenelemente

Das errichtete Schul- und Forschungszentrum in Rotholz besteht aus jeweils drei miteinander verbundenen Baukörpern. Zwei Baukörper sind U-förmig angelegt, das Internat wurde hingegen als länglicher Riegel konzipiert. Den Mittelpunkt bildet das dreigeschossige Schulgebäude mit Lehrküche sowie Arbeits- und Praxisräumen. 

Über eine Doppelturnhalle ist das Schulgebäude mit dem Internat verbunden. Eine Verbindungsbrücke erschließt indes das Gebäude für Forschung und Service. Umrahmt wird das in Holzbauweise errichtete Ensemble von großzügigen Sport- und Bewegungsflächen.

Das könnte Sie auch interessieren

Geschäftsbereich Filter
Holzbau-Filter (Referenzen)