Wald­campus Hoch­schule Aalen

Ein Hoch­schul-Holz­bau mit Wald­terrasse

Ort:

Aalen

Bauherr:

Land Baden Württemberg für die Hochschule Aalen (Vermögen und Bau BW – Amt Schwäbisch Gmünd)

Architektur:

Broghammer.Jana.Wohlleber freie Architekten BDA Zimmern ob Rottweil (DE)

Tragwerksplanung:

merz, kley und partner ZT GmbH, Dornbirn (AT)

Größe Holzbau:

Brettschichtholz 450m³ | Brettsperrholz 2.300 m² | Aussenwandkonstruktion 1.150 m²

Auf dem Campus der Hochschule Aalen wurden ein sechsstöckiges Gebäude für die Fakultät Wirtschaftswissenschaften – mit Platz für bis zu 850 Menschen – sowie die zentrale Hochschulmensa gebaut. Der „Waldcampus“ misst eine Bruttofläche von 6.900 m2 und wird optisch von einer Vorhangfassade aus Aluminium geprägt. 

 

Rubner realisierte Stützen aus Bau-Buche und Brettschichtholzträger für die Tragstruktur der Holz-Beton-Verbunddecken und der vorgefertigten Außenwandelemente in Holzrahmenbauweise. Für die Holz-Beton-Verbunddecken kommt ein neues System mit vorgefertigten Betonfertigteilen zum Einsatz, sodass auf der Baustelle nur noch die Bauteilfugen kraftschlüssig mit Beton vergossen werden mussten. Auf diese Weise konnte 

  • die Feuchtigkeit im Bauwerk reduziert und 
  • sofortiges Betreten der Deckenkonstruktion erlaubt werden. 

Eine Vorhangfassade aus Aluminium prägt das Erscheinungsbild des Baukörpers – sie wurde aus 1.440 m² Lamellen-Wandsystem und 980 m² Alu-Verbundplatten konstruiert. Der „Waldcampus“ 

  • misst 29 m x 31 m und 
  • ist (ohne Hanggeschoss) 23 m hoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Geschäftsbereich Filter
Haus-Filter (Referenzen)
Fenster-Filter (Referenzen)
Türen-Filter (Referenzen)
Holzbau-Filter (Referenzen)