Elegante Symmetrien mit Seeblick

Projekt St. Gilgen

Dieses Haus strahlt auf den ersten Blick einen märchenhaften Charme aus, mit seinen eindrucksvollen Formen und seiner "magischen" Lage am Ufer des Wolfgangsees in Sankt Gilgen, Österreich. Und die Umgebung ist wirklich bezaubernd, eine naturnahe Region des Salzburger Landes, eine Gegend, die Mozart, der hier geboren wurde, sehr am Herzen lag.  Gerade der anhaltende Charme von Märchen und Kindheitserinnerungen veranlasste den Eigentümer, hier sein nachhaltiges Haus zu errichten, das gleichzeitig so einfach und gemütlich ist, wie die Umarmung eines Kindes. Die märchenhafte Atmosphäre hat dank des Architekten Danilo Silvestrin, einem Freund der Familie, der mit dem Projekt beauftragt wurde, eine ganz besondere Bedeutung erlangt: Die Struktur erinnert an die palladianischen Villen des Veneto, mit ihren mathematischen Proportionen und essenziellen Formen. Diese kompositorische und formale Wesentlichkeit, die auf Symmetrie abzielt, ist auch von einem anderen großen Architekten inspiriert, dem Japaner Tadao Ando, der für seine "Kraft der Geometrie" berühmt ist, die durch das Licht betont wird. In diesem herausragenden Architektenhaus ist das Licht in jeder Hinsicht Teil der Architektur:

Die mit Lärchenholz verkleideten Wände spiegeln harmonisch die Farben der Umgebung wider und die Fenster sorgen für einen kontinuierlichen Lichtstrom, der gleichzeitig alle Nuancen der Natur und ihre sanften Veränderungen im Laufe der Jahreszeiten einschließt.  Geräumige, helle Innenräume, in denen man die gesunde Luft des Holzes einatmet, zusammen mit einem wirklich einzigartigen Charme, zwischen Moderne und Tradition, Design und Funktionalität, im Namen der Wärme und der Harmonie mit der Natur.

Informationen zum Projekt

Bauort St. Gilgen, Salzburg

Wohnnutzfläche netto 260 m²

Architektur Arch. Silvestrin Danilo

Wandsystem Riegelbau

"Ich habe Rubner durch die Architekturzeitschrift Detail kennengelernt. Da ich mich oft auf der Seiser Alm aufhalte, beschloss ich, den nahen gelegenen Hauptsitz in Kiens zu besuchen und war von der Organisation, der Effizienz, der Qualität der Materialien und der Produktionsprozesse beeindruckt. Ich konnte nicht anders, als meinem Kunden vorzuschlagen, mit ihnen zu bauen."

 

Arch. Danilo Silvestrin, Planer