Lebensgeister wecken

Theiner’s Hotel****

Die den Gästezimmern vorgelagerten Rebenpergolen und eine begrünte Dachpanoramaterrasse unterstreichen die Einheit mit dem landwirtschaftlichen Grün der Umgebung.

Hinsichtlich der Bauart entschied man sich für die massive Holzbauweise holzius, weil dadurch auf Vernagelung und Verleimung ganz verzichtet werden konnte. Im Innern dominieren schlichte, lineare Formen und natürliche Materialien.

Bei der Gestaltung der Wände in den Zimmern wurde zum einen auf die positiven Eigenschaften des Zirbenholzes gesetzt, welches eine bessere Nachterholung durch eine reduzierte Herzfrequenz gewährleistet. Zum anderen wirkt sich der Baustoff Lehm regulierend auf das Raumklima aus, indem er in jedem Zimmer für die optimale Luftfeuchtigkeit sorgt.

Informationen zum Projekt

Bauherr Familie Theiner „Theiner’s Garten Bio Vitalhotel“, Gargazon Südtirol IT

Ort Gargazon, Südtirol IT

Architektur baukraft – Dominik Rieder und Georg Rubner, Brixen IT

Baukubatur 21.400 m³ (oberirdisch 13.000 m³, unterirdisch 8.400 m³)

Bauzeit schlüsselfertig 12 Monate

„Theiners Garten ist das erste KlimaHotel. Für uns eine große Bestätigung, aber auch Ansporn unsere Bemühungen für einen umweltfreundlichen Tourismus weiterzuführen.“

Walter Theiner, Eigentümer „Theiner's Garten"