Kindertagesstätte, Schorndorf (D)

Mit großer Freude eröffnete Oberbürgermeister Matthias Klopfer am 28.07.2021 den neuen Kindergarten im Stöhrerweg.

Auf dem 1,5 Hektar großen Grundstück realisierte die Rubner Objektbau als Generalübernehmer in nur zehn Monaten Bauzeit den eingeschossigen, L-förmigen Kindergarten mit einer Geschoßfläche von 1.387 m2. Ziel war es, die große Grundstücksfläche optimal auszunutzen und mit dem Bau „ein Statement zu setzen“. Das Kinderhaus bietet Platz für insgesamt 105 Kinder in drei U-3- und drei Ü-3-Gruppen. Das Gebäude entspricht einem Effizienzgebäude 55 nach Energieeinsparverordnung 2014.

Dass die Kita nicht, wie ursprünglich geplant, zum 1. Mai starten konnte, sondern erst zwei Wochen später, war dem coronabedingten Personalausfall, aber auch den coronabedingten Lieferschwierigkeiten geschuldet. Die Gesamtkosten lagen bei insgesamt 4,96 Millionen Euro.

Informationen zum Projekt

Bauherr Stadt Schorndorf

Baukubatur 5.410 m³

Architektur architekturagentur - Standort Stuttgart

Bauzeit 11 Monate

Der „Rubner Mehrwert“ wurde gerade bei diesem Kita-Projekt deutlich. Durch die enge Kooperation zwischen 3 Unternehmen innerhalb der Rubner Gruppe, der Rubner Objektbau als Generalübernehmer, der Rubner Haus für Herstellung und Montage der Wand- und Deckenelemente und der Rubner Fenster für die Produktion und Montage der Holz-Alu-Fenster bereits im Werk der Rubner Haus in Kiens, kam die volle „Rubner Power“ zur Geltung. Auch die enge Zusammenarbeit zwischen der Rubner Objektbau und der Architekturagentur Stuttgart in allen Planungsphasen der HOAI war von großer Bedeutung für den reibungslosen Bauablauf.

©Juergen Pollak; Veroeffentlichung nur gegen Honorar, Urhebervermerk und Beleg / Copyrightpermission required for reproduction, Photocredit: Juergen Pollak

Roland Meraner als verantwortlicher Projektleiter und Wolfgang Loy als verantwortlicher Bauleiter vor Ort profitierten von der äußerst professionellen Planungsarbeit der Architekten Oliver Hilt und Diana Dömöcsök. „Eine professionelle Werk- und Detailplanung erleichtert die Arbeit an der Baustelle entscheidend“, so der Bauleiter Wolfgang Loy. An dieser Stelle muß man die hervorragende Arbeit von Roland Meraner und Wolfgang Loy erwähnen, nur durch Ihren großartigen Einsatz wurde dieses Projekt zu einem beindruckenden „Rubner Statement“ im Schlüsselfertigbau.

Als Gegenentwurf zu den engen, oft mit den Garderoben zugebauten Fluren in den meisten anderen Kindergärten bietet dieser Entwurf der Architekturagentur Stuttgart lange, mit Akustikdecken ausgestattete und farblich in blau-weiß gestaltete Flure mit 50 m Länge, welche als „Rennstrecken“ sehr zur Freude der Kinder beitragen.

Doch das neue Kinderhaus auf dem alten Aschenplatz der Rainbrunnenschule hat noch mehr zu bieten, so etwa die vom Miedelsbacher Kindergartenausstatter Dusyma hochwertig eingerichtete Gruppenräume sowie Funktions- und Bildungsräume passend zum Bewegungs-, Sprach- und Musikschwerpunkt der Kita. Es gibt Schlaf- und Toilettenräume im Mini-Format sowie eine Küche, in der das vom Kindergarten-Caterer Apetito angelieferte Essen tischfertig zubereitet wird. Und der großzügige, von Landschaftsarchitekten gestaltete Garten, auf den alle Gruppenräume ausgerichtet sind, hat Kinderparadies-Potenzial.