Halle und Büros Carnitalia, Ospedaletto Lodigiano (LO) - ITA

Rubner Holzbau gegen die Zeit beim Wiederaufbau der Produktionsstätte von Carnitalia.

Der Grundriss des Gebäudes ist 190 x 55 m. Für den Bau wurden Träger aus Brettschichtholz mit einer Länge von 43 m und einem Querschnitt von 32/222 cm verwendet. Die Fassaden wurden mit dreilagigen Paneelen aus Brettschichtholz verkleidet. Diese wurden auf ein Untergestell, ebenfalls aus Brettschichtholz, positioniert.
Das Tragwerk des Produktionsbereiches besteht aus Stützen im Achsenabstand von 7,2 m, bei denen die Hauptträger aus Brettschichtholz mit einer Spannweite von 36,00 m aufliegen. Weitere 9 m beträgt die Spannweite an den Außenfeldern. An der Dachkonstruktion werden zwei Holzdecken, die sich in einem auskragendem Bereich befinden aufgehängt. Das Gebäude wird mit einer Sekundärkonstruktion aus Dachpfetten die in einem Abstand von 2 m angeordnet sind und einem Brettschichtholzpaneel fertiggestellt.
Der Bereich der Büros wird von einer Rundbogenträgerkonstruktion mit einer maximalen Spannweite von 36 m gehalten, die sich auf bereits vorhandene Zementpfeiler und auf einen Rundbogensturz mit einer Spannweite von 30 m stützen. Die restliche Konstruktion entspricht der des Produktionsbereich.

Informationen zum Projekt

Ort Ospedaletto Lodigiano (LO), Italien

Fertigstellung 2015

Brettschichtholz 2.650 m³

Dachfläche 10.200 m²

Projektant Studio Castiglioni & Nardi Architetti Associati

Fotos Studio Castiglioni & Nardi Architetti Associati, Rubner Holzbau