Fachmarktzentrum, Kitzbühel - AT

Zu 95% aus Holz

Nach nur sechseinhalb Monaten Gesamtbauzeit eröffnete im Herbst 2016 das neue Fachmarktzentrum mit einer Fläche von 4.750 m² auf zwei Geschossen seine Tore. Das Fachmarktzentrum in Kitzbühel wurde im Erd- und Obergeschoss zu rund 95% aus Holz realisiert.
Die Dachkonstruktion besteht aus freiliegenden, einheitlich dimensionierten Leimholzträgerrosten sowie Brettsperrholz und Dielendecken. Für die Wandkonstruktion wählte man Holzriegel- und Brettsperrholzelemente (Feuerwiderstandsklasse bis REI 90). Die Außenbeplankung erfolgte mittels Aluverbundplatten und senkrechten, grau lasierten Fichtenbrettern. Schlussendlich wurden auch für die Untersichten im Vordachbereich und teilweise im Innenraum weiße Fichtenbretter verwendet.

Der Eurospar ist übrigens der erste Klimaschutz-Markt im Bezirk und setzt unter anderem auf 100 % LED-Beleuchtung, Wärmerückgewinnung und eine Photovoltaikanlage.
Rubner Holzbau verantwortete neben der Produktion, Baustellenlogistik und Montage auch die statische Planung unter Berücksichtigung von zahlreichen Aussteifungs- und Tragstrukturen sowie unterschiedlichen Aufbauten und Materialien und konnte den Holzbau binnen drei Monaten realisieren.

Informationen zum Projekt

Ort Kitzbühel, Österreich

Fertigstellung 2016

Brettschichtholz 1.105 m³

Wandelemente 1.020 m²

Brettsperrholz 70 m²

Bauherr FMZ Kitzbühel GmbH, Österreich

Architekt Feuersinger Planung und Projektmanagment GmbH, Österreich

Holzbau Rubner Holzbau Ober-Grafendorf, Österreich & Rubner Holzbau Brixen, Italien