Ein nachhaltiges Märchen

Projekt Perron

Ein Traum, der inmitten der norditalienischen Weizen- und Maisfelder in der Gegend von Vercelli Gestalt annahm: Das Einfamilienhaus der Familie Perron entstand aus den Ideen eines kleinen Mädchens, der Tochter der Bauherren, die "ein Märchenhaus mit Feen" entwarf.

Der Architekt Federico Fiorio setzte die Ideen der kleinen Designerin, in enger Zusammenarbeit mit Rubner Haus dann um: Wie mit einem "Zauberstab" wurde in einem Monat das "Märchenhaus" Wirklichkeit.Erbaut nach den Kriterien einer ökologischen Bauweise, hat das Haus Perron einfache, lineare und einladende Geometrien, die es mit der umgebenden Natur verbinden. Das Satteldach und die großen Fenster mit Blick auf den Garten machen es zu einem Gebäude, das die landschaftlichen und architektonischen Traditionen der Gegend respektiert, die hauptsächlich von Bauern bewohnt wird. Ein weiteres positives Merkmal, das die Naturverbundenheit unterstreicht, ist die Helligkeit: Die großen Fenster bilden einen ständigen Dialog mit der Natur und erhöhen bei Bedarf das Raumklima. So hat sich Familie Perron ihren Traum inmitten der Natur erfüllt. Fast schon wie in einem Märchen…

Informationen zum Projekt

Architekt Federico Fiorio

Ort Santhià (Vercelli)

Wandsystem Riegelbau

Wohnfläche ca. 180m²

" Es war sehr angenehm, nur einen Gesprächspartner zu haben. Wir mussten nicht von einem Lieferanten zum anderen laufen und konnten uns völlig der Materialauswahl widmen."

Francesco Perron, Bauherr