Ein Haus wie im Märchen

Projekt Gornik

Ein kleiner See. Ein kleines Haus. Märchenhaft. Verträumt. Es ist kalt draußen. Im Kamin brennt ein Feuer. Das Holz knistert. Eine wohlige Wärme macht sich breit. Der Blick schweift nach Draußen.

Im idyllischen Begunje in Slowenien steht an einem kleinen See das Blockhaus der Familie Gornik. Ein ruhiges, wunderschönes Fleckchen Erde haben sie sich ausgesucht, um sich ihren Traum vom Haus zu erfüllen. Von außen mag das Haus rustikal und traditionell wirken, auf der Südseite, zum See hin gelegen jedoch, brechen große Glasfronten den klassischen Stil. Zeitgemäß und wohnlich, Energieeffizient und von klaren Linien gezeichnet sollte es sein, das Haus am See. Hell und freundlich, großzügig und dennoch gemütlich. Der Verzicht auf eine Zwischendecke gibt den Blick auf die Sparren der Dachkonstruktion frei und öffnet den Raum hin zu einer Galerie im ersten Stock. Außerdem schließt sich ohne Trennwand eine große Küche an und verstärkt das Gefühl von Weite und Offenheit.

Die Blockbauweise ist von dem Architekten behutsam modernisiert worden, große Glasflächen geben den Blick auf den See frei. Eine Veranda lädt dazu ein, laue Sommernächte zu genießen. Zum Ensemble gehört auch eine frei stehende Garage aus Holz – eine gelungene Ergänzung eines ohnehin schon ansprechenden Gebäudes.

Informationen zum Projekt

Wandsystem Blockhaus

Standort Slowenien