Schneehüenerstock-Flyer, Andermatt (CH)

Seilbahnstation auf 2.700 m Höhe

13 m hohe Tragstruktur und Dachkonstruktion aus Brettschichtholz für eine neue Bergstation in der Skiarena Andermatt-Sedrun (CH)

Anspruchsvolle Höhenlagen, ein unberechenbares, meist raues Klima, unwegsames Gelände, exponierte Hanglagen, Bodenknappheit, schwierige Transportmöglichkeiten und starke Wetterextreme. Der Ingenieurholzbau stellt sich den Anforderungen beim Bauen in hochalpinen Regionen.

Informationen zum Projekt

Ort Andermatt-Sedrun (CH)

Fertigstellung 2018

Bauherr Andermatt-Sedrun Sport AG, Andermatt (CH)

Projektant Pirmin Jung Ingenieure für Holzbau AG, Rain (CH)

Brettschichtholz 400 m³

Schneestürme, Lawinengefahr und Helikopterflüge

Am Schneehüenerstock sollte auf 2.700 m Seehöhe eine neue Bergstation für eine 10er-Gondel- und 6er-Sesselbahn entstehen. Bei alpinen Bauten werden die Baumaterialien in der Regel mit dem LKW oder mithilfe einer Materialseilbahn auf den Berg transportiert. Bei diesem Vorhaben konnte die hochalpine Baustelle ausschließlich mit dem Helikopter beliefert werden.

Der Termin für die Übergabe stand fest, alleine das Wetter wollte davon keine Notiz nehmen. Wegen den heftigen Schneefällen, Schneestürmen und Lawinengefahr mussten die Bauarbeiten immer wieder
unterbrochen werden. So konnten nur wenige Tage genutzt werden, um die Konstruktion rund um die bereits vorhandene Seilbahntechnik zu errichten. Entstanden ist eine 13 m hohe Tragstruktur und  Dachkonstruktion aus Brettschichtholz, die Wände wurden mit werksseitig vorgefertigten, unter optimalen klimatischen und technischen Bedingungen hergestellten Wandelementen bekleidet. Für die Montage selbst kam neben den üblichen Kränen auch der Hubschrauber zum Einsatz.

 

Rubner Holzbau Brixen verantwortete die

Werkstattplanung

Herstellung der Holzkonstruktion

Vorfertigung der Elemente

Lieferung auf die Baustelle

Montage der Struktur

Montage der Außenhülle

closed envelope

Sie haben ein ähnliches Projekt?

Wir beraten Sie gerne zu Ihren Fragen im Ingenieurholzbau.