Drillinge in Caorle

Projekt Di Leonardo

Sara Di Leonardo, Architektin aller 3 Häuser und Bauherrin des ersten Hauses realisierte sich in Caorle Ihren Traum vom Holzhaus.

Zwei bzw. drei Jahre später bauten auch ihre Nachbarn jeweils ein Rubner-Haus. Die Holzbauweise war der Architektin. Energieersparnis, Nachhaltigkeit, natürliche Baustoffe, waren für die Architekten die Hauptargumente bei der Entscheidung für ein Haus von Rubner. Laut Bodengutachten waren für dieses Grundstück beim Bau eines traditionellen Hauses, aufgrund der hohen Belastungen des Erdreiches, Betonpfähle zur Stabilisierung notwendig. Durch den Bau eines Holzhauses konnte das Eigengewicht des Hauses wesentlich reduziert werden und auf die kostspieligen Betonpfähle verzichtet werden. Die Bauherren kamen dadurch in den Genuss eines nicht unwesentlichen Kostenvorteils. Durch den reibungslosen Ablauf beim Bau des Hauses und der hochwertigen und qualitativen Ausführung, konnte Sara ihren Bruder Carlo und ihre Freundin Erika überzeugen, auch ein Rubner-Haus zu bauen. Bei der Architektur waren Architektin Sara eine einfache und saubere Linienführung wichtig, der gesamte Baukörper sollte architektonische Einfachheit ausstrahlen.

Informationen zum Projekt

Standort Caorle

Wohnfläche Haus Sara: 186m²; Haus Carlo: 146m²; Haus Erika: 133m²

Wandsystem Riegelbau