Das Häuser-Quartett am Lago Maggiore

Projekt Lago Maggiore

Dieses Häuserquartett befindet sich auf einem Grundstück in der Nähe von Locarno, am Ufer des Lago Maggiore, umgeben von Weinhainen und Sonnenblumen und am Fuße der mächtigen Bergkulisse, der See ist greifbar nah.  Die Architektin und Bauherrin war von der Schönheit des Ortes beeindruckt und beschloss, hier mit Rubner Haus ihr Projekt zu verwirklichen: vier ähnliche Gebäude, mit einer sehr hohen Energieeffizienz, inspiriert von der großen Zaha Hadid, nach der Architektur Freude bereiten und gleichzeitig funktional sein muss. Holz hat nach Ansicht der Architektin die passenden Eigenschaften, um diesem Konzept eine konkrete Form zu geben: Wärme, Solidität, Flexibilität und ein Gefühl des Willkommenseins.

Und ihr Haus, eines von vier, demonstriert dies perfekt; völlig in Harmonie mit dem Kontext, hat das Haus eine raffinierte Ästhetik und ist extrem funktional: alles ist fließend, bequem, frei, die Innenräume sind voneinander abhängig, im Dialog miteinander, ohne Trennungen: sie fließen ineinander. Ein Gefühl von Bewegung und Freiheit, zu der auch die Einrichtung beiträgt, die, wenn sie bewegt wird, die Räume verwandelt, wie es in dem großen Open Space im ersten Stock geschieht. Offene Räume finden sich auch im Erdgeschoss, wo die Küche ohne Barrieren in den offenen Wohnbereich übergeht. Von dort aus hat man direkten Zugang zum Garten und genießt den uneingeschränkten Blick auf den Lago Maggiore.

Informationen zum Projekt

Bauort Agarone am Lago Maggiore (CH)

Architektin Arch. Anna Nizzola

Wohnfläche 4 Gebäude zu je ca. 195m²

"Ich habe Rubner als Partner gewählt, da das Unternehmen laut mir zu den Besten Europas zählt: Rubner war in der Lage, mit ausschließlich natürlichen Materialien zu bauen, genau wie ich es wollte."

Anna, Architektin und Bauherrin