Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
 

HOLZ ERNEUT SIEGER IM CONTRACT-BEREICH

RUBNER OBJEKTBAU ERHÄLT AUFTRAG FÜR DB HOTEL VERONA AIRPORT & CONGRESS
Das 4-Sterne-Hotel unweit vom Veroneser Flughafen „Valerio Catullo“ hat sich für die fachliche Kom¬petenz des General Constructors Rubner Objektbau entschieden zur Umsetzung einer Gebäudeerweiterung in Holzbauweise.

Rasche, schlüsselfertige Bauausführung und Übergabe, Professionalität und die Möglichkeit zur reibungslosen Fortführung des normalen Hotelbetriebs: Dies waren die Bedürfnisse der Gesellschaft Service Center Catullo Srl, welche die Rubner Objektbau mit der Erweiterung des DB Hotel Verona Airport & Congress, dem Flughafen von Verona nächstgelegenstem Hotel, beauftragt hat.

Das Hotel ist aufgrund seiner unmittelbaren Nähe zum Veroneser Flughafen „Valerio Catullo“ strategisch sehr günstig gelegen und hat sich auf lokaler Ebene zu einer interessanten Anlaufstelle für all jene entwickelt, die in einer komfortablen und qualitativ hochwertigen Umgebung arbeiten oder sich ganz einfach entspannen wollen. Der nahe gelegene Flughafen ist ein wichtiger Anschlusspunkt für Nordostitalien und eine zentrale Infrastruktur für die Flugverbindungen nach Europa, welche seit mehr als 40 Jahren eine internationale Kundschaft bedient.

Der Auftrag zur Realisierung der Gebäude-Erweiterung des 4-Sterne-Hotels an das Generalunternehmen der Rubner Gruppe wurde am 31. Juli 2015 erteilt und beinhaltet die Errichtung von drei Stockwerken mit einem Gesamtvolumen von 3.500 m³, welche Platz für 40 neue, komfortable Zimmer bieten.
In nur 21 Tagen ab Erhalt des Auftrags war die Holzstruktur bereits komplett errichtet. Die schlüsselfertige Übergabe ist für Februar 2016 geplant.
Dank der von Rubner Objektbau garantierten hohen Fertigbauqualität wird eine erhebliche Reduzierung der Bauzeiten erreicht, was wiederum einen großen Vorteil gegenüber der herkömmlichen Bauweise darstellt.

„Unsere Entscheidung, die Erweiterung des Hotels in Holzbauweise zu reali¬sieren, ist unter allen Gesichtspunkten nach wie vor die beste, die wir haben treffen können: vor allem angesichts Tatsache, dass der Hotelbetrieb normal fortgesetzt werden kann, ohne die Qualität des unseren Kunden gebotenen Services zu beeinträchtigen“, erklärt der Hoteleigentümer, Dr. Marcello Dalla Bernadina. „Die Projektleitung durch Rubner Objektbau ist vor¬bildhaft und die Bauarbeiten erfolgen ohne wesentliche Geräuschbelastung. Dieser Punkt lag uns besonders am Herzen. Ein Holzbau dieser Art gestattet es, maximalen Baufortschritt bei minimaler Störung und zudem in au-ßerordentlich kurzer Zeit zu realisieren“, schließt Dalla Bernardina ab.

Bauen in Holz ist in der Tat die beste Wahl für die Erweiterung oder Aufstockung bestehender Gebäude. Die zahlreichen Vorteile liegen auf der Hand: Holz ist ein leichtes Rohmaterial, welches im Vergleich zur herkömmlichen Bauweise eine Verringerung der Gebäudelast um bis zu 40 % ermöglicht. Dieser Umstand wiederum garantiert nicht nur höhere Stabilität, sondern auch eine ausgezeichnete Erdbebensicherheit.

Darüber hinaus verbindet sich die Holzarchitektur sehr gut mit anderen Baumaterialien und fügt sich daher hervorragend ins Gesamtbild der externen Bauausführungen und des darunter liegenden Gebäudes ein. Das Endergebnis ist harmonievoll und einheitlich.

Das Projekt wurde vom Planungsbüro Boccuni aus Verona ausgearbeitet.

Video der Bauarbeiten: http://bit.ly/dbhotelmontaggiostruttura

 
 
Zurück zur Liste
 
 
 
 
© 2016 Rubner Gruppe | MwSt-Nr. 00647870211 | Impressum | Cookies | Privacy | Sitemap Zum Seitenanfang